Sonntag, 16. April 2017

Mit dir an meiner Seite - Nicholas Sparks

Hallo :)

Heute möchte ich für euch "Mit dir an meiner Seite" von Nicholas Sparks rezensieren. Das Buch ist ein Einzelband und ein wunderschöner Liebesroman einer meiner liebsten Autoren. Viel Spaß beim Lesen. :)



Allgemein zum Buch:

 Titel: Mit dir an meiner Seite
Autor/in: Nicholas Sparks
Genre: Liebesroman
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 2009
Seitenzahl: 542 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch) 


 Inhalt:

Steve hat sich scheiden lassen und führt in einem Küstenstädtchen in North Carolina ein ruhiges Leben. Seine Tochter Ronnie hat ihm die Trennung von der Familie nie verziehen, und es passt ihr überhaupt nicht, dass sie die ganzen Ferien bei ihm verbringen soll. Dann lernt die 17-Jährige dort Will kennen und verliebt sich unsterblich in ihn – aber die Liebe steht unter keinem guten Stern. Ausgerechnet bei ihrem Vater findet Ronnie schließlich Trost, doch bevor es zur Versöhnung kommt, geschieht etwas Schreckliches.

Meine Meinung:


Die 17-jährige Ronnie muss mit ihrem kleinen Bruder Jonah den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, zu dem sie seit drei Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Ronnie hat ihm nie verziehen, dass ihr Vater ihre Familie verlassen hat und diese ganz allein in New York zurückließ. Als sie nun aber den Sommer bei ihm in North Carolina verbringen muss, ist ihre Laune mehr als schlecht. Sie begegnet ihren Eltern trotzig und verhält sich rebellisch. Auch die ersten Freunde, die sie in Wilmington macht, sind kein guter Umgang für sie. Sie kommt spät nach Hause, verfällt in ihre alten Muster und lässt sich von ihrem Vater nichts sagen.
Erst die Begegnung mit Will, einem Jungen der aus der Stadt stammt, ändert ihr Verhalten. Allerdings nicht von Beginn an, denn auch Will ist sie zu Anfang abweisend gegenüber und hält ihn für einen beliebten Mädchenschwarm,mit dem sie nichts zu tun haben will. Als sie aber beginnt sich in ihn zu verlieben, verändert sich auch das Verhalten gegenüber ihrem Vater und ihre Sichtweise auf den kommenden Sommer. Ronnie beginnt zu begreifen, was im Leben wirklich zählt und gibt ihrem Vater eine zweite Chance. Alles scheint perfekt, doch sowohl die Beziehung zu Will, als auch die zu ihrem Vater sind gefährdet.

Zu Beginn hat mich das Buch nicht hundertprozentig überzeugen können. Da ich schon mehrere Romane von Nicholas Sparks gelesen habe, war ich der Meinung, dass dieser mit den anderen nicht mithalten könne. Als dann aber die Liebesgeschichte zwischen Ronnie und Will begann, hat sich meine Meinung komplett geändert.
Das Buch beginnt mit einer sehr launischen, trotzigen und rebellischen 17-jährigen, die um alles auf der Welt ihrem Vater das Leben zur Hölle machen möchte, da er die Familie im Stich gelassen hat. Genau dieses Mädchen zu Anfang des Buches hat mir nicht gefallen. Auch die Freunde, die Ronnie auf den ersten paar Seiten des Buches kennenlernt, waren überhaupt nicht meine Charaktere. Zudem kommt das Verhalten Ronnies gegenüber ihrem Vater hinzu,weshalb ich drauf und dran war ein anderes Buch zu beginnen. Im Endeffekt bin ich aber froh, dass ich nicht aufgehört habe zu lesen.  
Denn dann kam Will *-*. Will ist zwar auf den ersten Blick ein gutaussehender Playboy, dem die Mädchen hinterherrennen., aber hat man ihn erst einmal näher kennengelernt, konnte man ihn nur ins Herz schließen. Und genau das passierte auch bei Ronnie. Zwar hat es lange gedauert, bis deren Liebesgeschichte endlich eine größere Rolle spielte, aber als das soweit war, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Es ist eine absolut schöne Teenager-Liebesgeschichte, bei der man selbst ins Träumen gerät. Natürlich hat auch diese ihre Tücken und Streitereien, aber im Endeffekt ist die Beziehung zu Will der Grund, weshalb Ronnie sich ändert. Und diese Entwicklung ist etwas, das mir in diesem Buch sehr gut gefallen hat. Man konnte miterleben, wie Ronnie ihre Ansichten zu ihrem Vater und auch ihrer Mutter, allgemein zum Familienleben ändert, und hat dabei auch selbst an seine eigene Familie denken müssen. Der Roman lässt einen begreifen, dass man viel mehr Zeit mit den Menschen, die man liebt, verbringen sollte und sie viel mehr achten sollte. 
Ein weiterer Punkt ist, dass dieses Buch im Sommer am Strand von Wilmington in North Carolina spielt, was einem gerade in den regnerischen Tagen momentan ein Gefühl von Sommer verleihen konnte. Es gab sehr viele emotionale Szenen, die einen auch mal zu Tränen rühren konnten und das Ende war absolut befriedigend.

Als Fazit kann ich sagen, dass der Anfang etwas schleppend ist, aber es sich definitiv lohnt weiterzulesen. Das Buch bringt einen zum Nachdenken und Träumen und enthält alle Arten von Emotionen.


4/5 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Seven Nights-Paris - Jeanette Grey

Guten Morgen :) Nach langer, langer Zeit habe ich mir vorgenommen mal wieder eine Rezension zu schreiben. Da mein Laptop allerdings nicht fu...