Donnerstag, 6. Juli 2017

Die Verlassene - Mary Torjussen

Huhu :) Gestern habe ich die versprochenen Rezensionen leider nicht mehr geschafft, dafür kommen sie aber heute ;) Viel Spaß beim Lesen :)





Allgemein zum Buch:


Titel: Die Verlassene
Autor/in: Mary Torjussen
Genre: Psychothriller
Verlag: Blanvalet
Ersterscheinung: 2017
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)


Inhalt:

Er ist weg. Verschwunden. Hat sie verlassen. Ohne Nachricht, ohne etwas zu hinterlassen. Hannah ist verzweifelt. Ihr Freund Matt ist nicht mehr da, und es ist, als hätte es ihn nie gegeben. Denn nicht nur seine Sachen sind weg, auch seine Mails, seine Telefonnummer, jede Nachricht ist aus ihrem Handy gelöscht. Ist ihm etwas zugestoßen? Hat man ihm etwas angetan? Und plötzlich hat Hannah das Gefühl, beobachtet zu werden, glaubt, dass jemand in ihrer Wohnung war. Sie könnte ihr Schicksal stillschweigend ertragen und trauern. Aber sie findet keine Ruhe. Sie muss herausfinden, was passiert ist, egal wie …


Meine Meinung:


Hannahs Leben läuft perfekt. In ihrem Job wurde ihr gerade eine Beförderung zugesagt, die nicht nur ihre Eltern stolz machen wird, sonderm zu Hause wartet auch noch ihre große Liebe Matt, dem sie unbedingt von der Beförderung erzählen muss. Nur leider täuscht sie sich da, denn als Hannah nach Hause kommt ist Matt verschwunden. All seine Sachen sind weg und jegliche Spur von ihm ist vernichtet. Hannah hat keine Chance ihn zu finden, doch warum ist er überhaupt gegangen?

Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, habe ich absolute Höchstspannung und ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann erwartet. Das trifft teilweise auch zu, da man Mitte des Buches einige spannende Szenen liest, die einen  den Atem anhalten lassen. Ab und zu waren allerdings meiner Meinung nach auch langatmigere Stellen dabei, die aber schnell zu überwinden sind.
Die Protagonistin Hannah war mir zu Beginn des Buches sehr sympathisch. Ihre Gedanken und Gefühle konnte man sehr gut nachempfinden, weshalb man Verständnis für ihre Handlungen hatte. Nach und nach hat sie mich aber ehrlich gesagt immer mehr genervt. Ihr Verhalten war krankhaft und sie hat vor allem berufliche Chancen sausen lassen, dass ich nur mit dem Kopf schütteln konnte. Sie steckt zwar in einer Ausnahmesituation, aber ich fand es doch ein bisschen zu heftig.
Richtig spannend wurde es, als dann sich immer wiederholende, mysteriöse Ereignisse in Hannahs Haus passieren. Diese lösen bei dem Leser Gänsehaut aus und verleiten einen dazu die wildesten Theorien aufzustellen. Es entsteht somit eine spannende und gruselige Stimmung, die mir außerordentlich gut gefallen hat.
Allerdings muss ich nochmal anmerken, dass mir die ersten 100 Seiten etwas schwerer gefallen sind, da diese mich noch nicht gefesselt haben. Es lohnt sich aber diese zu überwinden.
Etwas enttäuscht war ich allerdings vom Ende. Die Autorin hat die Geschichte nochmal um 180 Grad gewendet, jedoch hat mir diese Wende nicht gefallen. Für mich ging es ab da an in die völlig falsche Richtung, weshalb das Buch von mir

4/5 Sterne erhält.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wolkenschloss - Kerstin Gier

Erneut wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen :) Allgemein zum Buch: Titel: Wolkenschloss Autor/in: Kerstin Gier Genre: Jugend...