Sonntag, 5. November 2017

Wolkenschloss - Kerstin Gier

Erneut wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen :)







Allgemein zum Buch:


Titel: Wolkenschloss
Autor/in: Kerstin Gier
Genre: Jugendroman
Verlag: FJB
Ersterscheinung: 2017
Seitenanzahl: 464 Seiten
Preis: 20,00€ (Gebundene Ausgabe)


Inhalt:


Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.


Meine Meinung:


Ein neues Buch von Kerstin Gier! Haben wir da nicht alle sehnsüchtig drauf gewartet?
Dementsprechend hoch sind nach der Edelstein Trilogie und der Silber Trilogie natürlich auch die Erwartungen, aber was soll ich sagen, dieses Buch hat mich wieder einmal total begeistern können.
Es geht um die junge Fanny, die ein Praktikum im beliebten Hotel Wolkenschloss macht. Sie ist sehr neugierig und vermutet hinter jeder noch so unstimmigen Sache eine Verschwörung.
Fannys Charakter ist so lustig wie jede von Kerstin Giers Protagonistinnen. Sie ist aufgeweckt, aufmerksam, hat Humor, ein wenig tollpatschig und super sympathisch. Bei mir hat Fanny für einige Lacher gesorgt und das Lesen des Buches aufgelockert.
Im Wolkenschloss gibt es auch noch einiges zu erleben, denn jeder dort ist mysteriös und scheinbar sind nicht alle die, die sie zu sein schein. Für Fanny ist das ein Grund zu ermitteln, so dass sie versucht herauszufinden worum es den Menschen im Wolkenschloss wirklich geht.
Dabei wird sie tatkräftig von dem attraktiven Tristan unterstützt, doch auch er scheint etwas zu verbergen. Außerdem ist da noch Ben, der Sohn des Besitzers des Hotels. Und somit steckt Fanny in einem echten Liebesdreieck. Zwischen all den Geheimnissen, Verschwörungen und Gefühlen geriert Fanny in ein echtes Verbrechen und muss sich entscheiden wem sie vertraut und wem nicht.
Ich persönlich fand das dieses Buch mal eine gelungene Abwechslung im Vergleich zu ihren vorherigen Werken war. Es geht nicht um etwas Übernatürliches, sondern um eine neugierige Jugendliche, die sich selbst zur Ermittlerin macht.
Außerdem sind die männlichen Protagonisten in dieser Geschichte ein Traum. Genau wie Gideon und Grayson sind Ben und Tristan zum Verlieben und machen das Buch gleich viel lesenswerter.
Ich konnte das Buch jedenfalls nicht mehr aus der Hand legen, habe mitgefiebert was Fanny und Ben anging, habe mit ermitteln und versucht den Charakteren auf die Schliche zu kommen und habe das ganze Drumherum einfach genossen. Das Buch spielt in den Schweizerbergen, somit ist das Setting des Buches einfach traumhaft. Schnee, Winter, Weihnachten, da bekommt man ein wundervolles Gefühl während des Lesens.
Der Schreibstil von Kerstin Gier ist wie immer auflockernd, lustig und super leicht zu lesen. Daher konnte ich das Buch nur so verschlingen.
Wolkenschloss konnte mich wie Kerstin Giers andere Jugendbücher wieder einmal überzeugen, weshalb ich dem Buch

5/5 Sterne gebe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Kreidemann - C. J. Tudor

Meine Rezension zu "Der Kreidemann" von C. J. Tudor. Viel Spaß beim Lesen. :) Allgemein zum Buch: Titel: Der Kreidema...