Samstag, 24. Februar 2018

Scherben der Dunkelheit - Gesa Schwartz

Schönen Samstag wünsche ich euch. Hier ist die Rezension zu "Scherben der Dunkelheit" von Gesa Schwartz für euch. Viel Spaß beim Lesen. :)



Allgemein zum Buch:


Titel: Scherben der Dunkelheit
Autor/in: Gesa Schwartz
Genre: Fantasy
Verlag: Cbt-Verlag
Ersterscheinung: 2017
Seitenanzahl: 592 Seiten
Preis: 17,99 € (Gebundene Ausgabe)


Inhalt:


Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...


Meine Meinung:


Zuerst einmal möchte ich erwähnen, dass sowohl das Cover als auch der Klappentext das Buch sehr ansprechend machen, weswegen ich es auch lesen wollte. Dementsprechend waren meine Erwartungen allerdings auch hoch.
Die Geschichte verspricht Fantasy und Magie. Mysteriöse Handlungen und Spannung. Zunächst scheint sie diese Versprechen auch halten zu können. Die Mischung aus Magie und Spannung ist super. Es entsteht eine allgemeine tolle harmonierende Stimmung. Gesa Schwartz schafft es das Magische zu packen und es den Lesern zu präsentieren.

Auch mit Anouk und den anderen Charakteren schafft sie mir sympathische Personen, die die Geschichte schön ausschmücken. Anouk war zwar nichts Besonders, dennoch ist sie einem nicht unsympathisch, weshalb man auf ihrer Seite steht und sie mental unterstützt.
Die anderen Charaktere sind ebenfalls welche, mit denen man sympathisieren kann, die mich jedoch auch nicht "vom Hocker gehauen haben".

Die Handlung des Buches ist leider nicht durchgehend spannend. Es gibt spannende Momente und auch Wendungen, die ich nicht erwarte habe. Da das Buch für ein Jugendbuch allerdings relativ lang ist, kann es diese Spannung nicht auf allen 600 Seiten halten. Oft gab es Szenen, die sehr langatmig waren, in denen ich mich selbst dazu motivieren musste weiterzulesen. Dies machte die Geschichte schwieriger zu lesen und es schwierig am Ball zu bleiben.

Der Schreibstil von Gesa Schwartz ist meiner Meinung nach gut und verständlich. Jedoch schreibt sie nicht locker und leicht, sondern sehr langgezogen, so dass man als Leser alles aufmerksam durchlesen muss, um dabei zu bleiben. Es fiel mir aufgrund des Schreibstil und der teilweise nicht vorhandenen Spannung daher schwer zu 100% bei dem Buch zu bleiben und mich nicht doch mal ablenken zu lassen.

Als Fazit kann ich sagen, dass "Scherben der Dunkelheit" eine wunderschöne Story mit viel Potenzial ist, dieses Potenzial meiner Ansicht nach allerdings nicht komplett ausgeschöpft wurde. Es gab dann doch zu viele kleine Kritikpunkte und nichts was mich so richtig gepackt hat. Daher erhält das Buch von mir

3/5 Sterne.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Breakdown - Sie musste sterben und du bist schuld - B. A. Paris

Meine Rezension zu "Breakdown - Sie musste sterben und du bist schuld" von B. A. Paris. Viel Spaß beim Lesen. :) Allgeme...