Sonntag, 20. Mai 2018

Deep Love - J. Kenner

Meine Rezension zu "Deep Love" von J. Kenner. Viel Spaß beim Lesen. :)






Allgemein zum Buch:


Titel: Deep Love
Autor/in: J. Kenner
Genre: Roman
Verlag: Diana Verlag
Ersterscheinung: 10. April 2018
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis: 9,99 €, Taschenbuch


Inhalt:


Der Fotograf Wyatt steht kurz vor dem großen Durchbruch. Alles, was ihm fehlt, ist das perfekte Model als Herzstück für seine kontroverse, sexy Ausstellung. Die leidenschaftliche Tänzerin Kelsey braucht diesen Auftrag, um eine alte Schuld wiedergutzumachen – auch wenn es bedeutet, mit dem Mann zusammenzuarbeiten, dem sie schon einmal gefährlich nahe gekommen ist. Doch dann stellt Wyatt eine Bedingung: Kelsey kriegt den Job nur, wenn er die komplette Kontrolle hat – bei Tag und auch bei Nacht ...


Meine Meinung:


Ein ganz großer Pluspunkt dieses Buches, welcher mich unter anderem dazu bewegt hat dieses Buch lesen zu wollen, ist das Cover. Es ist wunderschön und verspricht eine leidenschaftliche Liebesgeschichte.

Anfangs hatte ich jedoch die Befürchtung, dass die Geschichte sehr von sexuellen Handlungen dominiert wird, doch dem war gar nicht so. Der Mix aus Emotionen, Gefühlen, Ernsthaftigkeit, Humor und Sex war genau richtig.
Ein weiterer Aspekt der mir gefallen hat sind die Rückblicke, die einem als Leser mehr Aufschluss über Kelseys und Wyatts Vergangenheit geben. Man erfährt was damals zwischen ihnen passiert ist und was sie damals verbunden hat. Außerdem bekommt man eine Vorstellung davon warum die beiden Protagonisten sich einander gegenüber so verhalten wie sie es tun.

Kelsey ist eine sehr gestandene Frau, die oft darüber nachdenkt was andere Menschen über sie denken und wie das was sie tut die Außenwelt und ihren Umkreis beeinflussen. Jedoch braucht sie dringend Geld und ist daher kurz davor ihre Grenzen zu durchbrechen. Kelsey ist mir sehr sympathisch gewesen. Sie denkt, verhält sich und reagiert menschlich. Man merkt schnell, dass sie Gründe hatte Wyatt in der Vergangenheit zu verlassen und wie sehr sie das mitgenommen hat es tun zu müssen. Ich als Leser habe mit ihr mitgefühlt und mich ausgesprochen gut in ihre Gedanken und Handlungen hineinversetzen können.

Wyatt hingegen wirkt erst machohaft. Doch auch das ändert sich schnell, als man erfährt was er für schwere Laster auf sich liegen hat. Vieles in seinem Leben, das ihn belastet, konnte er nie ändern, weshalb er so ist wie er ist. Der Leser bemerkt schnell, dass er keine andere Wahl hatte und hinter seiner Fassade viel mehr steckt als man zuerst vermutet.

Beide Protagonisten scheinen zu Beginn sehr oberflächlich zu sein, stellen sich aber als tiefgründige Menschen heraus, die es nicht immer einfach hatten.
Deren Liebesgeschichte finde ich schön miterleben zu dürfen. Wie die Beiden sich wieder annähern und erneurt lernen einander zu vertrauen. Das Buch weist zwar nicht die allergrößten Handlungsstränge auf, konnte mich aber dennoch mitreißen und überzeugen, weshalb es von mir

4/5 Sterne bekommt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Breakdown - Sie musste sterben und du bist schuld - B. A. Paris

Meine Rezension zu "Breakdown - Sie musste sterben und du bist schuld" von B. A. Paris. Viel Spaß beim Lesen. :) Allgeme...