Freitag, 10. August 2018

In deinem Namen - Harlan Coben

Meine Rezension zu "In deinem Namen" von Harlan Coben. Viel Spaß beim  Lesen. :)







Allgemein zum Buch:


Titel: In deinem Namen
Autor/in: Harlan Coben
Genre: Thriller
Verlag: Goldmann Verlag
Ersterscheinung: 18. Juni 2018
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 14,99 €, Broschierte Ausgabe


Inhalt:


Fünfzehn Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Eisenbahngleisen ihrer Heimatstadt in New Jersey gefunden. Damals verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu bekommen. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich ...


Meine Meinung:



Detective Nap Dumas verliert bei einem tragischen Zugunglück seinen Zwillingsbruder Leo und dessen Freundin Diana. Auch Naps eigene Freundin Maura verschwindet, ohne ein Wort an ihn zu verlieren. Als fünfzehn Jahre später bei einem Mordfall Mauras Fingerabdrücke gefunden werden, stellt dieser Vorfall Naps Leben ein weiteres Mal komplett auf den Kopf.
Naps Verdacht, dass es sich nicht um ein Unglück handelt, sondern alles was passiert ist mit dem Mordfall seines Bruders zusammenhängt, bestätigt sich. Bei seinen Recherchen stößt er auf schockierende Fakten.
Nap Dumas ist mir recht sympathisch. Denn er ist ein Polizist, der für mehr Gerechtigkeit in der Welt sorgen möchte. Wenn seine Freundin Ellie wieder im Frauenhaus von schlimmen Schicksalen berichtet, rächt er sich an den Übeltätern. Auch bei seiner täglichen Polizeiarbeit setzt er sich für das Gute ein. Doch hadert auch er, aufgrund seiner Vergangenheit, mit dem Schicksal. 
Harlan Coben hat hier wieder einen tollen Fall geschaffen. Eine ehemalige Militärbasis, die angeblich zum Landwirtschaftsministerium gehört. Eine Jugendbeziehung, die auf ein trauriges Ende trifft, und deren Folgen unerwartet eskalieren und in einer menschlichen Tragödie enden. Ein Freundeskreis, der so stark in das tragische Geheimnis verwickelt ist und dennoch dicht hält. Und eine Falllösung, die ich so nicht erwartet hätte. Das Buch könnte man als typischen Coben bezeichnen, der einen fesselt und nicht mehr los lässt. Charaktere, die einem sympatisch sind und eine Handlung, die logisch strukturiert ist. Sicherlich hätte man an der ein oder anderen Stelle noch etwas nacharbeiten können, doch das fällt bei der Geschichte nicht sonderlich auf. Alles in Allem fand ich das Buch größtenteils spannend und es konnte mich packen. Wie in jedem von Harlan Cobens Bücher kann man sich mit den Charakteren ebenfalls identifizieren, wenn er auch selten richtig in die Tiefe geht.
Bisher habe ich noch kein Buch von diesem Autor gelesen, das mich enttäuschen konnte und ich hoffe, dass es auch in Zukunft nicht dazu kommen wird. 

Dieses Werk von ihm erhält von mir

5/5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Breakdown - Sie musste sterben und du bist schuld - B. A. Paris

Meine Rezension zu "Breakdown - Sie musste sterben und du bist schuld" von B. A. Paris. Viel Spaß beim Lesen. :) Allgeme...