Als ob du mich liebst - Michelle Schrenk

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einer Rezension. Diesmal zu "Als ob du mich liebst" von Michelle Schrenk. Viel Spaß beim Lesen. :)




 

Allgemein zum Buch:


Titel: Als ob du mich liebst
Autor/in: Michelle Schrenk
Genre: Young Adult/Roman
Verlag: Kampenwand Ve
Ersterscheinung: 15.11.2019
Seitenzahl: 428 Seiten Preis: 14,99 € (Gebundene Ausgabe)


Inhalt:


Einfach frei sein, ein normales Leben führen und die Liebe erfahren, mit allem, was dazugehört: aufregende Küsse, Händchenhalten, Zärtlichkeiten. Genau das wünscht sich Jasmin Blum, als sie zu ihrer Freundin Louisa in eine WG zieht. Sie möchte diese Momente spüren, die ein Herz höherschlagen lassen. Und sie will das alles mit ihm erleben. Mit Kale Haber, der so verrucht, unnahbar und sexy ist. Mit seinen unverwechselbaren Augen, dem durchtrainierten Körper und seinem Motorrad hat er schon so manches Mädchenherz gebrochen.Es scheint jedoch unmöglich, ihn für dieses Vorhaben zu gewinnen. Doch das Schicksal spielt Jass den Ball in die Hände, und so schlägt sie Kale einen Deal vor, den er nicht ablehnen kann.
Er soll so tun, als würde er sie lieben. Unter einer Bedingung: Keiner von ihnen darf dabei sein Herz verlieren. Für Kale eine Kleinigkeit, denn er versteht sich darin, anderen etwas vorzuspielen, ohne wirklich etwas zu fühlen.Doch je mehr Zeit die beiden zusammen verbringen, und je mehr Herzklopfmomente Kale Jass schenkt, umso heftiger wird das Prickeln zwischen ihnen. Jass erkennt, dass nicht nur sie ein Geheimnis hat, sondern dass auch hinter Kales eiskalter Fassade mehr steckt, als sie jemals ahnen konnte.



Meine Meinung:


Die Geschichte rund um Jasmin und Kale klingt vielversprechend und in gewisser Weise war sie das auch. Die Thematik, die Michelle Schrenk in diesem Roman behandelt, hat mir gut gefallen. Als Leser wird man unter Umständen selbst daran erinnert, einige Dinge einfach mal zu erledigen, anstatt sie immer weiter aufzuschieben, bis man sie wahrscheinlich nie in Angriff nimmt. Außerdem hat Jass einen ganz bestimmten Grund, um dieses Liste in die Tat umsetzen. Dieser Aspekt macht die Geschichte noch interessanter, spannender und mitfühlender. An einigen Stellen des Buches konnte ich mich sehr gut in Jass hineinversetzen und fand sie die meiste Zeit auch sympathisch. Manchmal hat sie ein wenig zu blauäugig und naiv gehandelt, doch im Lesefluss konnte man da leicht drüber hinwegschauen. 
Kale hingegen hat mich anfangs nicht ganz erreichen können, was aber vermutlich an seinem Getue lag. Dies hat sich jedoch nach und nach gelegt und man merkte, dass auch er eine weiche und gefühlvolle Seite hat. Diese Seite machte ihn zu einem Traumtypen, bei dem man dahinschmelzen konnte. 
Meiner Meinung nach bedient das Buch einige Klischees, die vielleicht auch nicht immer ganz logisch sind. Außerdem sind einige Dinge vorausschaubar und dennoch erzählt Michelle Schrenks Schreibstil Jass' und Kales Geschichte auf eine gute Art und Weise. In meinen Augen ist das Buch perfekt für zwischendurch. Es ist emotional, ergreifend und flüssig zu lesen. Jass und Kales Geschichte hat mich mitgenommen und sich in mein Herz geschlichen, obwohl es hier und da ein paar Schwächen gab.

Von mir bekommt das Buch 3,5/5 Sterne.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das verlorene Mädchen - Heather Young

Zitronensommer - Cathy Bramley